Jobmesse der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Jobmesse der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Das sind doch mal gute Nachrichten: Ab 01.08. sind Messeveranstaltungen in Bayern unter Auflagen wieder möglich – und somit auch die Jobmesse der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen am 25.09.2021. Bereits seit mehr als sechs Monaten laufen nun schon die Vorbereitungen bei den Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen für die zweite Ausgabe der Jobmesse. Auch dieses Mal wieder in enger Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderungen der Stadt Bad Kissingen und des Landkreises Bad Kissingen sowie der Staatsbad GmbH.

Für die diesjährige Jobmesse gibt es eine Vielzahl von Neuerungen wie z. B. ein eigenes Ausstellerportal, eine Messebroschüre in digitaler und gedruckter Form sowie das Videoformat „Alex fragt nach“. Alex Hahn, Mitglied bei den Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen und hauptberuflich Vertriebsmitarbeiter bei Höchemer Bürokonzepte in Bad Bocklet, besuchte hierfür mehr als 20 Aussteller im Landkreis und führte mit ihnen via Handykamera ein kurzes Vorstellungsgespräch. Hier werden die Rollen also getauscht, denn die Arbeitgeber stellen sich bei den Fach- und Führungskräften vor und beantworten u. a. die Frage, warum man gerade zu deren Unternehmen kommen sollte. Unter dem Hashtag #alexfragtnach sind die mehrminütigen Videos auf sämtlichen Social-Media-Kanälen der Jobmesse Bad Kissingen (Facebook, Instagram, YouTube) abrufbar.

Bei der Planung und Organisation der zweiten Jobmesse wurde selbstverständlich auch das Feedback der Besucher und Aussteller der Jobmesse 2019 berücksichtigt. Zudem werden aktuell von den drei Hygienebeauftragten ein detailliertes Hygienekonzept sowie allgemeine Sicherheitsvorschriften ausgearbeitet, damit Besucher, Aussteller und die Helfer vor Ort bestmöglich geschützt sind.

„Wir freuen uns sehr darauf, die Jobmesse – zumindest laut aktuellen Bestimmungen – in der Wandelhalle abhalten zu dürfen“ sagt Julia Meder, Geschäftsführerin bei Bestattungen Meder und Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen. „45 Aussteller nehmen teil, 25 davon waren schon 2019 dabei“ so Meder weiter. „Unsere Aussteller werden bis zur Jobmesse am 25.09. auf unseren Social-Media-Kanälen vorgestellt, damit alle Interessierten sich bereits vorab ein erstes Bild machen können, welche Unternehmen und welche Branchen auf der Jobmesse vertreten sind“.

Philip Mühle, Werbetechnik-Meister bei Werbetechnik Mühle und ebenfalls Vorstandsmitglied, freut sich, dass die diesjährige Jobmesse eine hybride Messe sein wird: „Die Vorträge werden live gestreamt. Auch können Besucher das Messegeschehen ganztägig live verfolgen und sich so einen guten Überblick über das Messeangebot verschaffen, ohne selbst vor Ort sein zu müssen.“ Ergänzend fügt Mühle hinzu: „Eine reine Online-Messe wird es allerdings nicht geben. Sollte die Jobmesse am 25.09. nicht stattfinden dürfen, wird es voraussichtlich einen Ersatztermin für das Jahr 2022 geben.“

Sebastian M. Bünner, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren, ist bereits wie schon 2019 Messeleitung der Jobmesse Bad Kissingen. Hauptberuflich ist er seit Dezember 2020 in der Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Kissingen tätig. „Das überwältigende positive Feedback zu unserer letzten Jobmesse und die Erfolgsgeschichten, die uns von vielen Ausstellern berichtet wurden – denn einige Firmen konnten bis zu fünf neue Mitarbeiter auf der Jobmesse 2019 gewinnen – hat uns als Team zusätzlich motiviert, die zweite Jobmesse noch größer und professioneller zu gestalten – auch wenn die aktuellen Gegebenheiten alles andere als einfach für unsere Planungen sind. Unser stetiger Antrieb war und ist dem omnipräsenten Fachkräftemangel, von der auch unsere Region betroffen ist, nachhaltig entgegenzuwirken. Wir als ehrenamtlich tätiger Verband investieren dafür gerne über mehrere Monate hinweg viele Arbeitsstunden“ so Bünner weiter.

Frank Bernhard, der Wirtschaftsförderer des Landkreises Bad Kissingen ist auch wieder mit Begeisterung dabei: „Die erste Jobmesse 2019 war bereits ein Riesenerfolg. Dies hat sich immer wieder beim Feedback aus der Unternehmerschaft widergespiegelt. Umso wichtiger ist in Zeiten des Fachkräftebedarfs die gemeinsame Fortsetzung mit dem motivierten Team der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen. Gerade unter Corona-Gesichtspunkten möchte ich das überdurchschnittliche Engagement der Wirtschaftsjunioren und die absolut professionelle Organisation erwähnen. Die Identifikation des Teams mit dem Landkreis Bad Kissingen als Lebens- und Arbeitsraum ist spürbar. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, die Region weiter zu entwickeln.“ Bernhard freut sich insbesondere über die neue Videoreihe „Alex fragt nach“, denn “diese trägt dazu bei, unsere Unternehmen noch sichtbarer zu machen. Ich bin davon überzeugt, dass die Messe 2021 ein voller Erfolg wird und alle einen Benefit haben.“

Das Orga-Team der Jobmesse, zu dem wie bereits 2019 auch Eva Kirchner, Bernadette Köth und Lydia Molea gehörten, sowie das eigens geschaffene Hygiene-Team arbeiten aktuell auf Hochtouren. Das Bad Kissinger Jobmesseformat wurde im Februar 2021 sogar vom Dachverband der Wirtschaftsjunioren Deutschland bundesweit mit dem 1. Platz in der Kategorie Unternehmertum ausgezeichnet und prämiert.

Die zweite Jobmesse der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen findet am Samstag, den 25. September 2021 von 10 bis 18 Uhr in der Wandelhalle und per Livestream statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Sowohl den Hygiene- und Sicherheitsvorschriften als auch den Anweisungen der Hygienebeauftragten und dem Jobmesse-Team vor Ort sind Folge zu leisten.

Mehr Informationen unter www.jobmesse-kg.de oder unter „Jobmesse Bad Kissingen“ auf Facebook, Instagram und YouTube

Die Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen wurden 1987 gegründet. Es handelt sich um einen Zusammenschluss von Unternehmer:innen und Führungskräften, die regional und überregional ehrenamtlich agieren. Die Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen gehören zu den Wirtschaftsjunioren Bayern, die wiederum unter dem Dachverband Wirtschaftsjunioren Deutschland stehen. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmer:innen und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Seit 1958 sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden weltweiten Organisation Junior Chamber International (JCI).

Text: Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen
Bild (v.l.n.r.): Frank Bernhard (Wirtschaftsförderer Landkreis Bad Kissingen), Julia Meder (Vorstandsmitglied Wirtschaftsjunioren), Philip Mühle (Vorstandsmitglied Wirtschaftsjunioren), Sebastian M. Bünner (Kreissprecher Wirtschaftsjunioren und Wirtschaftsförderer Stadt Bad Kissingen); alle abgebildeten Personen erfüllten die 3 Gs bei der Bildaufnahme; Urheber: Foto Fay

Vorheriger Beitrag
Politischer Abend der Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen mit Dorothee Bär

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü